Jungpferdeausbildung

Diese Seite befindet sich im Aufbau.

Zugübung

Diese Seite befindet sich gerade im Aufbau

Handarbeit

Diese Seite befindet sich gerade im Aufbau

Bewegungslehre

Diese Seite befindet sich im Aufbau

Bodenarbeit

Diese Seite befindet sich gerade im Aufbau

Fahren vom Boden / Langzügel

Fahren vom Boden

Hier wird noch am Inhalt gearbeitet!


Grundkurs Arbeit am langen Zügel

 Voraussetzung Longierer/in:
Sichere Kenntnisse im Umgang mit der Doppellonge

Voraussetzung Pferd:
Sicher an der Doppellonge (Führung um die Hinterhand!)

Die Arbeit am langen Zügel in dem Grundkurs setzt voraus, dass die Pferde sicher ausbalanciert und in einer guten Anlehnung auf größerem Radius longiert werden können.

Geplanter Ablauf des Kurses:

1. Tag:

  • Samstagvormittag: 3 UE * Theorie, anschließend Überprüfung und Gymnastizierung der Pferde an der Doppellonge, pro. TLN 1 UE.
  • Gemeinsame Mittagspause
  • Samstagnachmittag: Pro TLN* 1 UE Praxis erste Übungen am langen Zügel. Leinenaufnahme, korrekte Positionierung, korrektes Mitlaufen, Anhalten, sicheres Stehen und Übergänge.

 2. Tag:

  • Sonntagvormittag : 2 UE Theorie Besprechung weiterführender Arbeit (Bahnfiguren, Erarbeitung Stellung und Biegung, Übergänge usw., angepasst dem Ausbildungsstand des Pferdes)
    Anschließend Praxis 1UE, Gymnastizierung an der DL, danach sofortiger Übergang zur Arbeit am langen Zügel.
  • Gemeinsame Mittagspause
  • Anschließend Praxis je TLN 1 UE (siehe oben), ggf. noch Stangenarbeit
    Abschlussbesprechung

Ausrüstung: Doppellongengurt aus Leder mit festen D-Ringen, wenn vorhanden auch Leinenführungsringe einsetzbar. Die Arbeit „am langen Zügel“ wird mit der ca. 18 m langen Doppellonge (um einen Übergang von der klassischen Doppellongenarbeit direkt zur Arbeit an der Hand zu erleichtern) vorgenommen.

Weitere Fragen zum Kurs und/oder den Voraussetzungen bei Andrea Lauth
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Telefon: 0151/56071836‬

Legende: *UE Unterrichtseinheit (ca. 30 min), TLN Teilnehmer

Aktuelle Termine finden Sie auf meiner Terminseite!

Abzeichen

  • Doppellonge
  • Fahren
  • Arbeit vom Boden
  • Einfache Longe
  • Fahren vom Boden/Langzügel
  • Handarbeit
  • Bodenarbeit

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau

 

Kommunikationstraining

Diese Seite befindet sich gerade im Aufbau

Doppellonge

7. Ethischer Grundsatz

Der Wunsch jedes Reiters/Fahrers ist das durchlässige Pferd.

Als theoretische Grundlage der Doppellonge dient die Ausbildungsskala.

Einsatzmöglichkeiten der Doppellonge:

  • Gymnastizierung des Pferdes
  • Vorbereitung für alle Bereiche (Springen, Fahren, Dressur, etc.)
  • Beobachtung vom Boden!
  • Vertrauensbildung
  • Korrektur
  • Erarbeitung der drei Phasen der Ausbildung

Was früher überwiegend als Ausbildungsmethode für Fahrpferde und/oder in der barocken Reitausbildung genutzt wurde, ist heute eine weit verbreitete Ausbildungsart für alle Bereiche des Reit- und Fahrsports.
Der Mensch, der gemeinsam mit dem Pferd Sport betreibt, hat sich und das ihm anvertraute Pferd einer Ausbildung zu unterziehen. Ziel jeder Ausbildung ist die größtmögliche Harmonie zwischen Mensch und Pferd.

Ausbildung Doppellonge

Vorteile gegenüber der einfachen Longe:

  • effektivere Hilfengebung
  • Arbeit ohne Hilfszügel
  • Vereinfachter Handwechsel

Kurse: Mindestens 4, maximal 6 Teilnehmer

Lehrgänge bei Ihnen vor Ort nach Absprache (z.B. 2 Tage) mit eigenem Pferd
Preise nach Absprache

Anmeldeformular anfordern!

Die von mir angewandte Methode lehnt an der vorgeschriebenen Ausbildung der FN Warendorf an, welche auch zur Prüfung für Longierabzeichen (Einfache Longe und Doppellonge) relevant ist.

 
   
      

Fahrtraining

Ausbildung im Fahren / Fahrausbildung

 Ganzjährige Fahrlehrgänge zum DFA Kl. VI, III und II

Wochenendlehrgänge:

  • Theorie Freitagabend, Praxis Samstag und Sonntag
  • über einen Zeitraum von 6-7 Wochen

Wochenlehrgänge:

z.B. Montag bis Sonntag auf Anfrage

  • Schnupperkurse 1-spännig bis 4-spännig
  • 2 Tage nach Vereinbarung (Theorie und Praxis)
  • Schnupperkurs 1- und zweispännig (max. 4 Teilnehmer) 120,00 € p. P. (inkl. Getränke und Snacks)
  • Schnupperkurs vierspännig (max. 3 Teilnehmer) 160,00 € p. P. (inkl. Getränke und Snacks)
  • Ausbildung zum Fahrpferd / Einfahren
  • Trainigsunterstützung für Turnier und Freizeitfahrer

Außerdem:

  • individuelle Lehrgänge nach Absprache
  • Turniervorbereitung - und Betreuung
  • Einzelstunden mit Lehrgespann oder eigenem Gespann vor Ort
  • Korrektur Ihrer Fahrpferde

Aktuelle Termine finden Sie auf meiner Terminseite!

Neuigkeiten

Kontakt

Andrea Lauth
Mühlbachstr. 3
61273 Wehrheim
Mobil: 0151 56071836
Email: andrea.lauth@t-online.de

Hof Welsbach