Einfache Longe

Das Longieren, viel beschrieben und oft negativ dargestellt, ist in meinen Augen sehr wichtig und unumgänglich für eine gute Grundausbildung. Ich bilde individuell und auf das Pferd abgestimmt an der Longe aus. Viele Wege führen zu dem gewünschten Ziel, in diesem Fall ein losgelassenes Pferd. Ab und an mal über den Tellerrand schauen, fremde Methoden nicht schlecht zu machen und mit offenen „Traineraugen“ durch die Pferdewelt zu gehen ist mein Motto. Allerdings wird das Rad auch in der Pferdewelt nicht neu erfunden. Ich weise meine Kunden immer darauf hin, daß man eine gute Lehre an den gut ausgebildeten Pferden erkennt. Sie haben bei mir jederzeit mir bei der Arbeit zu zuschauen, sei es mit den erfahrenen Lehrpferden oder bei der Arbeit mit jungen Pferden.

Longieren mit Knotenhalfter

Ich nutze dieses System bei jungen Pferden und bei Korrekturpferden um zu gewährleisten, daß die Pferde die richtige Körpersprache erlernen , Vertrauen aufbauen und  um den Pferden den richtigen Weg was arbeiten auf dem Radius, das Anhalten, das Antreten und natürlich auch die Gehorsamkeit ermöglicht. Hierbei nutze ich von Beginn an Kegel und Stangenelemente. Dies fördert die Konzentration und die Freude an der Arbeit.

Longieren mit Kappzaum

Hiermit arbeite ich bevorzugt , wenn die Pferde am zahnen sind und / oder ich die jungen Pferde an das Gebiss gewöhnen will, ohne die Longe direkt in den Gebissring zu hängen. Wichtig hierbei ist, daß man einen korrekten und passenden Kappzaum nutzt!!!

Longieren mit Hilfszügel nach der Longierlehre FN

Diese Richtung zu longieren, ist ein wichtiger Bestandteil meiner Ausbildung. Ich arbeite bevorzugt mit den Lauferzügeln und lehne jegliches zwanghaftes „Einstellen" ab. Unter Beobachtung phsiotherapeutischer Ansätze stelle ich die Hilfszügel je nach Ausbildungsstand ein. Von Beginn an nutze ich auch die geraden Linien und achte darauf , daß die Pferde nicht so lange auf Kreisbögen laufen müssen. Auch hier verwende ich schon sehr früh Kegel und Stangen. Cavalettitraining ist für mich selbstverständlich. Da mit dieser Methode alle Abzeichen gemacht werden ist dies das Ziel für mich in der Ausbildung an der Longe. Nähere Infos zu Abzeichen siehe Rubrik Abzeichen.

Arbeiten mit/an der Doppellonge „ klassisch“

Für mich die wichtigste und erfolgreichste Methode Pferde am Boden angelehnt dem Reiten und Fahren auszubilden. Daher verdient dieser Bereich der Ausbildung einen extra Platz auf meiner Seite. Nähere Informationen finden Sie unter Doppellonge.

Neuigkeiten

Kontakt

Andrea Lauth
Mühlbachstr. 3
61273 Wehrheim
Mobil: 0151 56071836
Email: andrea.lauth@t-online.de

Hof Welsbach